PODCAST: EIN GESPRÄCH ÜBER MODE UND AUTHENTIZITÄT IN DEN PUBLIC RELATIONS

„Der Showroom ist wie mein persönlicher Kleiderschrank. Das liegt daran, dass ich alle meine Kunden liebe und ihre Outfits jederzeit tragen würde.“ – Ein Luxus in den Public Relations. Julia Antoine ist seit 2002 in dieser Branche tätig und hat sich mit der PR- und Consulting Agentur „Le Bureau“ in München selbstständig gemacht. Viele bekannte Modelabels aus aller Welt hängen hier an den Wänden, aber auch regionale Brands kommen nicht zu kurz. Ich habe mit Julia darüber gesprochen, wie wichtig Mode im Job und im Alltag ist und wie man sich selbst treu bleiben kann, indem man das tut, was man liebt. [Zum Weiterlesen Klick auf Bild]

FASHIONABLE FÜR JEDEN ANLASS – DIE WELT EINES CORPORATE STYLISTEN

Ob als Stilberater für namhafte Celebrities oder als Fashion Editor in der Magazinwelt: Der Beruf des Stylisten ist abwechslungsreich und vielfältig. Styling findet heutzutage nicht mehr nur am Set eines Modeshootings statt. Es gehört mittlerweile zur Corporate Identity von Marken. Denn für Brands und Unternehmen ist das visuelle Erscheinungsbild einer der wichtigsten Bestandteile ihrer Identität, nicht nur was Logo und Gestaltung angeht, sondern eben auch in Bezug auf das Stylen. [Zum Weiterlesen Klick auf Bild]

DESIGNERIN LILLY INGENHOVEN – „BUY LESS & CHOSE WELL“

Schlangen-Prints, Neonfarben und PVC Jacken sind nur einige der Trends, die mittlerweile in fast jedem modebewussten Kleiderschrank zu finden sind und sei es nur für eine Saison. In die Kategorie Klassiker so wie das kleine Schwarze fällt das neongrüne Mesh-Oberteil mit Schlangenmuster aber sicherlich nicht. Tatsächlich geht die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Ugly-Sneaker oder die oben genannten Trends zu Dauerlieblingen entwickeln, eher gegen null. [Zum Weiterlesen Klick auf Bild]

„RICH, SELBSTBEWUSST UND BALANCIERT“ – WELCOME TO THE WONDERFUL WORLD OF TALBOT RUNHOF

München, 4 Uhr morgens. NY.Club, Sonnenstraße 25. Musik aus, Lichter an. Sperrstunde. Eigentlich der Stimmungskiller par excellence. Nicht aber für den damaligen BWL-Studenten Adrian Runhof und den Programmierer Johnny Talbot aus Tennessee, die sich unter genau diesen Umständen kennenlernten. [Zum Weiterlesen Klick auf Bild]

FOTOGRAFIE IN MÜNCHEN – INTERNATIONALE KÜNSTLER KOMMEN ZURÜCK IN DIE HEIMAT

Auf Facebook werden pro Sekunde 3.000 Bilder hochgeladen; das sind 259 Millionen Fotos am Tag. Schwester Instagram zählt täglich 20 Millionen neue Bilder. Wie viele Fotos an einem Tag tatsächlich gemacht werden, lässt sich kaum überprüfen. Aber anhand der Uploads ins Internet können wir zumindest erahnen, dass es unendlich viele sein müssen. Private Schnappschüsse mit dem Liebsten, im Urlaub mit Freunden mitten im Nirgendwo oder beim kulinarischen Höhenflug im besten Restaurant der Stadt. Was die Aufnahmen gemeinsam haben? [Zum Weiterlesen Klick auf Bild]

PHILOSOPHIE & MODE – GESPRÄCH MIT EINER ALLROUNDERIN DER MÜNCHNER FASHIONSZENE

Wenn sie zu einem Event der Modebranche geht, sei es die Berlin Fashion Week oder die Munich Press Days, kommt sie aus dem Grüßen, Quatschen und Updaten nicht mehr heraus. Gefühlt kennt Natasha Binar jeden der Szene und hat sich über die Jahre ein großes Netzwerk aufgebaut. Doch wie kam sie vom Philosophiestudium in die Kreativbranche und letzten Endes zum Modejournalismus? Warum zog sie nach München und in wie weit hat sich ihr Leben durch den Umzug in die bayrische Hauptstadt verändert? [Zum Weiterlesen Klick auf Bild]