DESIGNERIN LILLY INGENHOVEN – „BUY LESS & CHOSE WELL“

Schlangen-Prints, Neonfarben und PVC Jacken sind nur einige der Trends, die mittlerweile in fast jedem modebewussten Kleiderschrank zu finden sind und sei es nur für eine Saison. In die Kategorie Klassiker so wie das kleine Schwarze fällt das neongrüne Mesh-Oberteil mit Schlangenmuster aber sicherlich nicht. Tatsächlich geht die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Ugly-Sneaker oder die oben genannten Trends zu Dauerlieblingen entwickeln, eher gegen null.

Modedesignerin Lilly Ingenhoven distanziert sich bewusst von kurzlebigen Trends und setzt auf ein klares Design. Zeitlos sind die Entwürfe der Wahlmünchnerin, die einen großen Bogen um die marktdominierende Wegwerfmode macht. Unter dem Motto „Weniger aber dafür hochwertig“ gründete Lilly Ingenhoven 2013 ihr gleichnamiges Label. Casual-Chic und edle Brautmode, das macht die Kollektionen der Designerin aus. Lena Meyer Landrut trug in ihrem neusten Musikvideo eine weiße Satinhose des Labels und auch Blogger und Influencer haben die zeitlosen Entwürfe für sich entdeckt.  

Schon während ihrer Studienzeit an der Akademie für Mode und Design legt Lilly Ingenhoven ihre zukünftige Stilrichtung fest. „Ich hatte schon immer einen eher cleanen Look. Die AMD unterstützt einen sehr darin, während dem Studium seinen eigenen Stil zu definieren. Man spielt mit anderen Richtungen, aber ich bin meinem Stil immer treu geblieben.“ Und der scheint zu gefallen. Die ersten Auszeichnungen folgten schnell — Für ihre Abschlusskollektion erhielt sie den „AMD Best Graduate Fashion Award“ und Ende letzten Jahres wurde sie mit dem „Bunte New Faces Award“ in der Kategorie „Young Fashion Designer“ geehrt. 

Bevor Lilly Ingenhoven ihr eigenes Label gründete, sammelte sie wichtige Erfahrung bei namhaften Labels wie Escada, Talbot Runhof und Allude. Vor allem mit Johnny Talbot durfte sie enger zusammenarbeiten und war Teil seines Kreativ-Teams. „Die große Leidenschaft, die er nach so vielen Jahren immer noch in seine Arbeit steckt, hat mich sehr begeistert. Es ist mir wichtig sie auch für meine Arbeit beizubehalten.“ 

Neben ihren zeitlosen Designs steht die Qualität der Stoffe und die Herkunft ihrer Materialen im Vordergrund. „Sustainabilty“ ist ein großer Aspekt ihrer Arbeit und einer der Gründe für ihr eigenes Label. Hier kann sie selbst entscheiden und jeden einzelnen Produktionsschritt überprüfen. „Es gibt noch viel zu wenige Designer, die sich mit Nachhaltigkeit auseinandersetzten. Große Modeunternehmen wie H&M denken zumindest in die richtige Richtung, wie beispielsweise mit ihrer Conscious Collection. Natürlich wissen wir letzten Endes nicht, wie nachhaltig H&M wirklich produziert, aber dafür schaffen sie ihren Kunden ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit.“

„Die große Macht liegt beim Consumer, denn er entscheidet was er kauft und was eben nicht, daher ist es umso wichtiger Alternativen aufzuzeigen und ihnen bewusst zu machen, dass unser momentanes Kaufverhalten ein Umdenken benötigt.“ Lilly Ingenhoven trifft mit ihrer Modephilosophie den Nerv der Zeit und inspiriert hoffentlich auch andere Designer nachhaltiger und bewusster zu denken.

 

Fotos von Sintia Blakaj

 

 

1 Kommentar

  1. Super schöne Mode wie ich finde und dazu mit einer wichtigen Message! Auch ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema Fast Fashion & Fair Fashion. Was brauche ich wirklich und was ist nur eine kurzlebige Modeerscheinung? Meine Einstellung zur Mode hat sich in den letzten Jahren, vor allem auch durch mein Studium an der AMD, sehr geändert. Ich habe angefangen, meinen Kleiderschrank um 70% zu erleichtern und fühle mich gut so. Man braucht garnicht viel, man fühlt sich sogar besser, wenn man nur Lieblingsteile im Schrank hängen hat. Qualität vor Quantität. Schluss mit marktdominierter Wegwerfmode. Ich kann Lilly Ingenhoven mit ihrer zukunftsbewussten Modephilosophie nur Recht geben. Wie auch schon Vivienne Westwood sagte: Buy less, choose well and make it last.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s